Unser Corona Hygiene- und Infektionsschutzkonzept


Liebe Gemeinde!

Besondere Zeiten benötigen besondere Maßnahmen. Damit Sie sich bei uns gut aufgehoben und geschützt fühlen, haben wir ein eigenes Hygiene- und Infektionsschutzkonzept für Sie erstellt.

Dieses können Sie hier nachlesen: Hygiene- und Infektionsschutzkonzept unserer Gemeinde

Unsere Gottesdienste finden unter Einhaltung der Corona-Regeln statt.
Das bedeutet:
    In unserer Kirchengemeinde St. Nikolai Hannover Limmer stehen ab November 2020 nun 20 Platzeinheiten zur Teilnahme am Gottesdienst zur Verfügung.
    Nur Einzelplätze bzw. gemeinsame Plätze für Personen aus max. zwei Hausständen mit 1,50 m Abstand zum nächsten Einzelplatz bzw. den nächsten Gruppenplätzen sind möglich.
    Es stehen in unserer Kirche 10 Bankreihen wie bisher zur Verfügung. Dort gibt es max. zwei Platzeinheiten.
    Damit hat sich die Platzzahl insofern ab dem 01.11.2020 für Gottesdienste erhöht. Denkbar ist nun, dass anstatt von 20 Einzelpersonen 20 Paare / Einheiten (max. 10 Personen aus zwei Haushalten) kommen.
    Auf Empfehlung der Landeskirche wird in der Winterzeit nur vor Gottesdiensten und nach Gottesdiensten gelüftet.
    Allen Gottesdienstbesucherinnen und -besuchern wird dringend empfohlen, in der Kirchen und während des gesamten Gottesdienstes eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
    Beim liturgischen Sprechen ist keine Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich. Auf Gemeindegesang wird verzichtet.
    Bei allen liturgischen Handlungen von Mitwirkenden sowie unter den Mitwirkenden wird der Mindestabstand eingehalten oder eine Mund-Nase-Bedeckung getragen.
    Bei Betreten der Kirche ist eine Mund-Nasen-Bedeckung bis zum Einnehmen des Platzes zu tragen und zudem beim Verlassen der Kirche.
    Die Teilnahme erfordert am Eingang eine Dokumentation von Name, Anschrift und Telefonnummer.
    Im Eingangsbereich besteht die Möglichkeit zur Desinfektion der Hände. Diese wird dringend empfohlen.
    Verantwortliche der Kirchengemeinde helfen bei dem Aufsuchen und Verlassen des Platzes im Kirchraum.
    Der Zutritt und das Verlassen des Kirchraumes erfolgen unter Einhaltung des Mindestabstands. Dies wird durch entsprechende Hinweise unterstützt. An der Tür wird auf die Vermeidung von Verzögerungen geachtet, um Gedränge zu vermeiden.
    Die vorhandenen Sanitäranlagen können aufgrund ihrer Anzahl und der Raumgröße unter Einhaltung des Abstandsgebots von jeweils einer Person genutzt werden.
    Die Reinigung der Oberflächen und Gegenstände sowie der Sanitäranlagen erfolgt regelmäßig nach den landeskirchlichen Vorgaben.
    Auf unser gemeinsames Kaffee- und Teetrinken nach dem Gottesdienst wird verzichtet.

Bleiben Sie behütet und gesund!
Der Kirchenvorstand

Startseite | Kontakt | Impressum